A-Schüler unterliegen bei BTTC Meteor mit 2 : 8

Mit Beginn der Rückrunde spielen unsere A-Schüler eine Klasse höher. Wie stark nun Meteor letztendlich ist, müssen die anderen Spiele zeigen. Hin und wieder werden wir Gegenspieler antreffen, die bereits bei den Herrenmannschaften Stammspieler sind. In diesem Fall trifft es auf die Nr. 1 Florian Schymosch zu.

 

Da wir unser Doppel 1 (Paul / Tom) als zweites Doppel spielen ließen, konnte wenigstens ein Doppel sicher gewonnen werden, während Lukas und Nils keine Chance besaßen.

 

In den Einzeln verlor Tom klar gegen die Nr. 1. Mehr Chancen besaß Nils, jedoch verlor er etwas unglücklich spielend alle drei Sätze zu 9. Paul musste nach zwei verlorenen Sätzen erst einmal wachgerüttelt werden. Schließlich konnte er noch mit 3:2 gewinnen. Ein weiterer Punkt war am Nebentisch greifbar nahe. Bei Lukas war es genau umgekehrt. Nach zwei gewonnenen Sätzen versagten im vierten Satz die Nerven. Es gab genug Matchbälle, die Lukas nicht verwandeln konnte. Der Satz ging 16:18 verloren. Leider ging auch der fünfte Satz weg. Zwischenstand: 2 : 4.

 

Paul konnte gegen die Nr. 1 besser bestehen, jedoch reichte es nicht zu einem Satzgewinn. Gleiches mislang auch Tom und Lukas. Die letzte Chance hatte Nils. Gegen die zu schlagende Nr. 4 hatte er phasenweise gut gespielt, im nächsten Moment auch wieder nicht. So ging auch dieses Spiel in fünf Sätzen weg.

 

Insgesamt bleibt festzustellen, dass es an der Bewegung mangelt. Eigentlich klingt es seltsam, da die gleichen Akteure beim Fussball wie wild rennen können.

 

Es bleibt noch Einiges zu tun, wenn wir die Klasse halten wollen. Vielleicht dämmert es einigen Spielern, dass sie im Training fleißiger werden müssen.

 

Den Spielbericht gibt es hier.