B-Schüler unterliegen Marienfelde mit 2 : 8

In geänderter Aufstellung bestritten unsere B-Schüler ihr erstes Spiel 2014. Die Paarkreuze wurden aufgrund der Hinrundenergebnisse getauscht, was sich für die oberen Spieler der Hinrunde besser gestatltet. Zudem kam Mia zu ihrem ersten Punktspieleinsatz.

 

Bereits beim Einspielen war zu erkennen, dass die vier aufgeweckten Jungs eine harte Nuss darstellen sollten.

 

In den Doppeln spielten Katharina und Mia gegen die beiden besten Spieler des Gegners und kamen überhaupt nicht zum Zuge. Mehr Chancen hatten dagegen unsere beiden Linkspatschen Nina und Michel. Unsere Jüngsten wirkten jedoch etwas unkonzentriert, was sich besonders in den Aufschlagssituationen bemerkbar machte. So reichte es nur zu zweimal neun Punkten als beste Satzergebnisse.

 

Im oberen Paarkreuz setzte sich die Tendenz fort. Die Gegner spielten beherzt auf und gaben Nina und Michel das Nachsehen. Bei Michel keimte Hoffnung auf, nachdem er den dritten Satz gewann, jedoch im vierten Satz nicht nachlegen konnte.

 

Nun waren unsere anderen Mädels an der Reihe. Katharina spielte recht selbstbewusst auf und brachte ihr Spiel kompromisslos durch. Auch nach dem verlorenen Satz ließ sie sich nicht aufhalten. Mia begann sehr couragiert und verlor den ersten Satz nur sehr knapp. Danach war der Faden jedoch leider gerissen.

 

In der zweiten Einzelrunde verloren Nina und Michel ihre Spiele deutlich. Hier zeigten die Gegner gute Aufschläge und Topspins, die dann sicher zum Sieg führten.

 

Katharina hatte nun die Chance ihren zweiten Punkt zu holen. Wie im Spiel zuvor, zeigte sie eine sehr gute spielerische Leistung gepaart mit Durchsetzungsvermögen in kritischen Situationen. Weiter so! Im zweiten Spiel war für Mia mehr drin gewesen. Der zweite Satz ging denkbar knapp verloren und im dritten Satz war auch mehr drin. Alles in allem eine gelungene Premiere.

 

Am Sonnabend, 01.März geht es bei eastside in der Paul-Heyse-Straße weiter.

 

Hier der Spielbericht.