Das Hinrundenfinale in Moabit

Am 23.11.2013 fanden die letzten Spiele der Schüler in der Hinrunde statt.

Die Spielansetzungen wollten es so, dass beide Teams in Moabit spielten. Die B-Schüler wollten die Tabellenspitze bei GutsMuths verteidigen und die A-Schüler wenigstens noch Platz 3 erreichen. Wie so oft im Leben kam alles ganz anders. Aber der Reihe nach.

Zuerst trafen sich die B-Schüler Katharina, Nils und Tobi zur Mittagszeit vor unserer Halle. Als Unterstützung kam auch noch Katharinas Mama mit. Am Spielort trafen dann auch noch Nina und ihre Mama ein. Wir hatten einige leckere Sachen dabei, um es uns so richtig gemütlich zu machen. Immerhin wollten wir den Staffelsieg gebührend begleiten.

Bereits beim Einspielen war uns klar, dass es an diesem Tag eine harte Nuss zu knacken galt. Das obere Paarkreuz von GutsMuths war so bärenstark, dass Katharina und Nils nicht viel zu bestellen hatten. Nach den geteilten Doppeln war es nun die Aufgabe des unteren Paarkreuzes, dieses Manko wieder zu tilgen.

 

Bis zum zweiten Spiel von Tobi sah auch alles gut aus, denn es stand nur 5:4 für GutsMuths. Danach kam jedoch kein Punkt mehr. Tobi verlor in drei Sätzen gegen die Nr. 4. Nils verpasste durch eine enge Fünfsatzniederlage die Chance zur Wende. Nina holte gegen die Nr. 1 wenigstens einen Satz. Danach war das Spiel leider schon beendet. Statt Sekt gab es nun Selters, denn wie erwartet gewannen die Füchse gegen Heiligensee klar und schnappten uns so den Staffelsieg weg.

Während Nils, Tobi, Katharina und Mama Wolf nach Hause fuhren, gingen wir mit Nina zum zweiten Spielort, der nur 2min Fußweg entfernt war. Der ASV richtete eine Koppelrunde aus, bei der unsere A-Schüler zwei Spiele zu bestreiten hatten. Das erste Spiel gegen TopSpin Bernau (in der Tabelle noch klar vor uns) und danach gegen ASV (Schlusslicht). Der Zufall wollte es, dass unsere Chancen sprunghaft stiegen. TopSpin Bernau trat ohne die Nr. 1, 2 und 4 an, die allesamt in der Jugendmannschaft aushalfen. Für unsere A-Schüler traten Paul, Maris, Tom und Michel an.  Begleitet wurden sie von Toms und Michels Vater. Nina spielte für Tom in beiden Spielen das Doppel mit Maris.

 

Angesichts des personellen Aderlasses beim Gegner war es kein Wunder, dass das Spiel bereits nach 50 Minuten 8 : 0 für uns stand. In den acht Spielen wurde nur ein Satz abgegeben. Bis zum Beginn des zweiten Punktspieles wurden noch einige lockere  Trainingsspiele absolviert. Im zweiten Spiel hatten unsere Jungs auch keinen größeren Widerstand zu brechen. Am Ende hieß es auch 8 : 0 bei zwei abgegebenen Sätzen.

Da wir mit diesen zwei klaren Spielen TopSpin Bernau noch von Platz 2 verdrängen konnten, werden sich die Jungs in der Rückrunde eine Klasse höher beweisen müssen. Leidtragende waren die Jungs aus Bernau, die ihren sicheren Aufstiegsplatz aus der Hand gaben.

 

Wir bedanken uns bei allen Elternteilen für die Unterstützung, insbesondere dem anfallenden Fahrdienst.

 

Wir freuen uns nun auf das Weihnachtsturnier am 08.Dezember 2013.

 

Spielformular der B-Schüler gegen GutsMuths

 

Spielformular der A-Schüler gegen TopSpin Bernau

 

Spielformular der A-Schüler gegen ASV Berlin