A- und B-Schüler auswärts

Am Freitag, 13.02. spielten die A-Schüler auswärts in Zehlendorf. Da es leider nicht einzuschätzen ist, ob Maris noch einmal zum Schläger greift, musste Thomas erneut einspringen.

 

Beim Gastgeber gab es wieder eine starke Nr. 1, die auch schon in einer Herrenmannschaft Stammspieler ist. Von daher mussten die Punkte hauptsächlich gegen die drei anderen Spieler geholt werden.

 

Zu allem Übel verloren wir auch noch beide Doppel. Während eine Niederlage von Katharina/Thomas gegen das Doppel mit der Nr. 1 zu befürchten war, schmerzte die andere Niederlage von Paul/Nils sehr, da die beiden Gegner bestimmt nicht besser waren und unsere Jungs hier nicht konsequent genug gespielt haben. Zwischenstand: 0 : 2

 

Im ersten Einzelblock holten wir den Rückstand auf. Katharina spielte prima, jedoch reichte es gegen die Nr. 1 zu keinem Satzgewinn. Paul und Nils gewannen ihre Spiele sicher in drei Sätzen. Thomas machte es nach einer Zweisatzrführung spannend und gewann schließlich im fünften Satz. Neuer Zwischenstand: 3 : 3

 

In der Runde der ranggleichen Spieler herrschte Ausgeglichenheit. Im Spiel der beiden Einser zeigte Paul sein bestes Spiel seit langem. Den ersten Satz brauchte er zum Eingewöhnen, denn danach gewann Paul den Satz. Die Sätze drei und vier gingen denkbar knapp verloren. Mit etwas mehr Fortune wäre auch ein Sieg drin gewesen.

Danach folgte eine kleine Zitterpartie von Katharina mit Auf und Ab, wobei sie es vergaß, im vierten Satz den Sack zu schließen. So musste im letzten Satz bei 1:4 Rückstand ein Timeout her, das sie sehr gut in eine 5:4 Führung ummünzte und schließlich das Spiel noch gewann. Nils marschierte in drei klaren Sätzen locker zum nächsten Sieg. Vorentscheidend jetzt das Spiel von Thomas, der eine zweimalige Satzführung nicht nach Hause brachte und im fünften Satz unterging und somit Katharinas letzten Gegner noch einmal so richtig aufbaute. Der aktuelle Zwischenstand: 5 : 5

 

In der Schlussrunde holte Paul sicher den sechsten Punkt für uns. Nun galt es wenigstens ein Unentschieden zu retten. Nils spielte gegen die Nr. 1 ebenfalls gut und gewann den zweiten Satz. In den beiden folgenden Sätzen ging es knapp zu, leider gingen diese an den Gegner. Da Thomas sein in vier Sätzen verlor, lag die Last nun auf den Schultern von Katharina. Sie ging in Führung, verlor danach zweimal, um den vierten Satz locker zu gewinnen. Im entscheidenen Satz gab es bei 3:5 wieder ein Timeout. Sie kämpfte sich bis zum 10:10 heran und hatte danach auch einige Matchbälle, die leider nicht genutzt wurden. Den letzten Punkt holte der Gegner mit einem Kantenball. Endstand: 6 : 8

 

Fazit: Paul und Nils haben bis auf das Doppel überzeugt. Katharina hat sehr gut gespielt (auch Lob vom gegnerischen Betreuer), es aber leider nicht in den nötigen Erfolg umgewandelt.