A-Schüler gewinnen bei Friedrichshain mit 8:0

Zum Anfang eine kleine Rückblende zur letzten Saison. Am letzten Spieltag mussten die A-Schüler ebenfalls bei Friedrichshain antreten und gewannen dort mit 8:6, allerdings trat der Gegner nur zu dritt und ohne den besten Spieler an, da die Mannschaft schon als souveräner Aufsteiger feststand.

 

Wie schnell sich gerade im Nachwuchsbereich die Stärke einer Mannschaft ändert, lässt sich am Beispiel von Friedrichshain ausmachen. Die drei besten Spieler der letzten Saison wechselten in die Jugendklasse.

 

In unserer Mannschaft gab es nur einen Wechsel: Katharina spielt für Tom, der ja nicht mehr bei uns spielt.

 

Nun zum Spiel: Aysel war sehr froh, dass die Mannschaft mit Paul, Maris, Katharina und Nils komplett spielen konnte. Ansonsten wäre es erneut personell eng geworden, da es bereits zwei Absagen bei den B-Schülern gab.

 

Die beiden Doppel wurden souverän gewonnen. Paul/Nils sowie Katharina/Maris ließen nichts anbrennen.

 

Das knappste Einzelspiel gab es zu Beginn. Es war das erste Spiel von Maris. Er trat gegen Dobbratz an, der der einzige Spieler aus der letztjährigen Mannschaft des Gegners war. Maris konnte mit 11:9 im Entscheidungssatz gewinnen.

 

Unsere anderen Spieler gewannen ihr erstes Spiel jeweils in drei Sätzen. Im Duell der beien Nummer 1 hatte Paul noch eine Rechnung offen. Im letzten Jahr verlor er gegen Dobbratz in fünf Sätzen. Paul drehte den Spieß um und gewann mit 3:1. Maris machte ebenfalls mit einem 3:1 den letzten Punkt im Spiel zum 8:0 Endstand.

 

Das nächste Spiel am 27.09. wird schwerer werden. Die beiden Mädels Maja und Kim spielen recht stark und nehmen regelmäßig an allen Turnieren teil.

 

Hier der Spielbericht.