Verbandsfinale Mini-Meisterschaft am 20.April 2013

Die mini-Meisterschaften sind eine Breitensportaktion des Deutschen Tischtennis-Bundes (DTTB), speziell entwickelt für Kinder im Alter von zwölf Jahren oder jünger, gleichgültig ob diese Minis noch nie, nur selten oder bereits häufig zum Schläger gegriffen haben. Nur am offiziellen Spielbetrieb, also an Meisterschaftsspielen oder Turnieren jeglicher Art, dürfen diese Mädchen und Jungen noch nicht teilgenommen haben. 



Die Verbandssieger der Altersklasse 10-Jährige und Jüngere lädt der DTTB zum Bundesfinale ein, das in der Saison 2012/2013 in Bad Marienberg (Rheinland Pfalz) stattfinden wird.



Das Abschneiden unserer Teilnehmer

Beim Landesfinale der Mini-Meisterschaften schnitten unsere Teilnehmer sehr gut ab.

Michel, der einzige Hahn im Korb, spielte eine souveräne Vorrunde und zog sicher in die Endrunde ein, wo dann im Viertelfinale Endstation war.

In der gleichen Altersklasse 2002 und jünger waren wir mit drei Mädchen vertreten. Nina konnte alle ihre sieben Spiele (Gruppe mit acht Spielerinnen) und somit den Pokal gewinnen. Entscheidend für den Gesamtsieg waren die ersten beiden Spiele, die sie jeweils in fünf Sätzen gewann. Besonders wichtig hierbei das Auftaktspiel gegen Clara Dahlmann (Rein. Füchse), die aufgrund ihrer Punktspiel- und Turnierpraxis seit September, als eigentliche Favoritin galt. Für die Füchsin sicher nicht tragisch, da sie tags darauf die Bestenspiele der C-Schülerinnen gewann. Am 27.04./28.04. wird sie auch die Meisterschaften der B-Schüler bestreiten.

Die beiden anderen Starterinnen, Mia und Joélle belegten die Plätze 6 und 7.

Bei den Mädchen 2000 bis 2001 verpasste Katharina knapp Platz 1. Chiara vervollständigte mit Platz 3 das sehr gute Abschneiden unserer Starterinnen.


Einziger Wermutstropfen: Nina kann ihr Startrecht beim Bundesfinale im Juni aus terminlichen Gründen nicht wahrnehmen.

 

Am 27.04.2013 wartet mit dem Finale des 53.TTT bereits die nächste Herausforderung.