2.Damen Saison 2011 / 2012

Saisonstart der 2.Damen

Montag, 22. August 2011 um 22:39 Uhr | Autor: Axel

 

Die Gäste vom TTV Preußen reisten mit zahlreicher Unterstützung an, zum Glück hat dies nicht den Ausschlag gegeben. Ein Dank auch an Martina für das Vorbeischauen und die Trainingseinlage am Sonntag davor. Bis zum Stand von 3 : 3 wurde jeweils eines von beiden zeitgleichen Spielen gewonnen. Danach gelangen nur noch unseren Mädels Siege.
Erwartungsgemäß verliefen die Doppel. Katana und Ilka gewannen deutlich (im dritten Satz spannend gemacht), während Anja und Petra teils mit knappen Satzausgängen 1:3 verloren. In der ersten Einzelrunde gewann Katana sicher und Ilka verlor trotz einer 2:0 Führung knapp gegen die Nr. 1. Die beiden nächsten Einzel brachten auch keine Überraschung. Anja gewann souverän gegen die Nummer 4, dafür hatte Petra gegen die Nummer 3 keine richtige Chance. Bis dahin also völlig ausgeglichen.
Im nächsten Einzelblock gewann Katana nach verlorenem ersten Satz das Topspiel und Ilka hatte diesmal eine bessere Einstellung zum Spiel ihrer Gegnerin und gewann ebenso. Dem wollten unsere "Newcommerinnen" nicht nachstehen und gewannen ebenfalls, wobei Anja das weitaus spannender tat und ein 0:2 Rückstand aufholte. Somit stand es 7 : 3 für uns.
Eigentlich war es nur noch eine Formsache, wer den achten Punkt holt.  Katana hatte gegen die Nummer drei nur leichte Probleme und gewann mit 3:1. Aber ein anderes Spiel lag in der Reihenfolge noch davor. Anja musste gegen die Nummer 1 antreten. Sie konnte nach bisher zwei Siegen befreit aufspielen. Auch diesmal bedurfte es fünf Sätze, bis das Spiel gewonnen wurde. Entstand also 8 : 3, wobei es auch noch etwas knapper hätte ausfallen können.
Absolut top: Anja mit 3:0, dazu noch 2:0 von Katana und jeweils 1:1 von Ilka und Petra (guter Einstand).
Beim nächsten Spiel wird es sicher etwas schwerer werden.

Zum Spielbericht

 

2.Damen im Doppelpack

Dienstag, 13. September 2011 um 06:53 Uhr | Autor: Axel

 

Am Sonntag, 11.September und am Montag 12.September 2011 hatten die 2.Damen zwei Punktspiele hintereinander. Am Sonntag wurde bei Meteor 2 mit 4 : 8 verloren, während tags darauf ein kämpferischer 8 : 5 Sieg gegen Hohenschönhausen 2 gelang.
Sonntag wäre auch mehr drin gewesen, jedoch machte die personelle Not einen Strich durch die Rechnung. Bei insgesamt sechs Spielerinnen, davon jeweils zwei Jung-Muttis und zwei Schichtdienstlerinnen, wird es auch in Zukunft den einen oder anderen Engpass geben.
Die Punkte am Sonntag holten Ilka und Anja jeweils 2x. Das einzige Doppel ging leider auch verloren.
Besser lief es dagegen am Montag. Gegen Hohenschönhausen, immerhin noch ohne Minuspunkt, gelang etwas überraschend ein 8 : 5. Spielentscheidend waren beide gewonnene Doppel. Besonders das Doppel Anja/Bianca überraschte das gegnerische Doppel mit deren Nr. 1. Im anderen Doppel erwischten Katana/Ilka einen Fehlstart, denn im ersten Satz lagen sie schnell mit 0:6 hinten. Mit dem Rückenwind von zwei gewonnenen Doppeln konnten wir beruhigt in die Einzel gehen. Zwar gewann die Nr. 1 vom Gast all ihre Spiele, jedoch konnten unsere Mädels dies kompensieren, da alle anderen schlagbar waren.
Katana, Ilka und Anja steuerten je 2x die anderen Punkten bei. Ein Danke auch an Bianca, die sich trotz fehlender Saisonvorbereitung in den Dienst der Mannschaft stellt. Leider reicht es im Moment noch nicht so richtig zum punkten. Ebenso eine Unterstützung war Petra, die im Falle eines Ausfalls hätte einspringen können und auch mithalf, den Sieg der anderen Mädels zu unterstützen.
Zum Spielbericht Meteor     Zum Spielbericht Hohenschönhausen

 

2.Damen bei Friedrichshain 4

Samstag, 24. September 2011 um 22:23 Uhr | Autor: Axel

 

Am 4.Spieltag musste die 2.Damenmannschaft das erste Mal nach Friedrichshain. Gastgeber war diesmal die 4.Damen des Gastgebers, denen man leider mit 6 : 8 unterlegen war, obwohl die Mädels sogar noch 6 : 5 geführt hatten. In einigen Wochen wird dann die 3.Damen in Friedrichshain besucht, die als Staffelfavoriten gelten.
Das vierte Spiel wurde erneut mit anderer Besetzung (Katana, Birte, Ilka und Petra) absolviert. Nach der Babypause bestritt Birte ihren ersten Einsatz.
Im ersten Doppel gewannen Katana/Ilka sicher mit 3:1, obwohl auch dieses Mal der erste Satz abgegeben wurde. Irgendwie brauchen sie wohl einen Anreiz in Form eines Rückstandes, um Fahrt aufzunehmen. Schön wäre es gewesen, wenn Birte/Petra ihr Doppel gewonnen hätten, anstatt mit 2:3 den Kürzeren zu ziehen.
In den Einzeln wurden die Punkte redlich geteilt. Während Birte gegen die Nr. 1 verlor, konnte Katana ihr Spiel ebenfalls in vier Sätzen gewinnen. Petra verlor danach klar in drei Sätzen, jedoch bügelte Ilka das genauso klar wieder aus. Zwischenstand 3 : 3.
Danach wurden die Punkte genauso verteilt wie im ersten Block. Katana behielt im Spitzeneinzel mit 3:2 die Oberhand. Birte verlor in drei Sätzen. Im unteren Paarkreuz holte Ilka ihren zweiten Punkt. Leider schaffte Petra parallel dazu nicht die Überraschung und verlor denkbar knapp mit 14:16 im Entscheidungssatz. Zwischenstand 5 : 5.
In der letzten Einzelrunde besorgte Katana die letzte Führung mit einem neuerlichen 3:2 Erfolg. Ilka und Petra verloren danach jeweils in drei Sätzen. Somit ging Friedrichshain mit 7:6 in Führung. Birte blieb es nun vorbehalten, den rettenden 7.Punkt für das Unentschieden zu holen. Letztlich reichte es trotz zweier hoher Satzgewinne nicht zum Sieg und sie unterlag mit 2:3. Entstand 6 : 8.
Nur schade, dass Anja krankheitsbedingt nicht mitspielen konnte.

Zum Spielbericht

 

2.Damen gegen Düppel 2

Montag, 26. September 2011 um 23:55 Uhr | Autor: Axel

Der Kommentar zum Spiel gegen Düppel 2 fällt sehr kurz aus, da der Gast das Spiel kurzfristig abgesagt hat. Die eingeplanten zwei Punkte fielen somit ohne Anstrengung an uns.

Das nächste Spiel findet am 24.10. in unserer Sporthalle gegen CTTC 70 2 statt. Hoffentlich sind dann alle Mädels wieder an Deck.

Zum Spielbericht

 

2.Damen gegen CTTC 70 II

Dienstag, 25. Oktober 2011 um 00:09 Uhr | Autor: Axel

Am heutigen Montag fuhr die 2.Damenmannschaft zwei eingeplante Punkte ein. Zu Gast war die 2.Mannschaft vom CTTC 70, die jedoch leider nur zu dritt antreten konnte. Am Ende freuten sich Katana, Ilka, Bianca, Anja und Petra über einen 8 : 1 Erfolg.
Den einzigen Punkt gab das Doppel Katana/Ilka ab, dass dies nicht nötig war, zeigten dann die gespielten Einzel. Katana und Ilka hatten in ihren beiden Einzeln recht wenig Mühe, um die Siege einzufahren. Neben Anja, im Moment klar die Nummer 3 im Team, konnte auch Bianca punkten.

Der Spielabend wurde durch eine Geburtstagsrunde mit Kaffee und Kuchen versüsst. Nach dem schnellen Spielende wurden noch einige Doppel probiert.
Morgen steht das Spiel beim Spitzenreiter Friedrichshain 3 an. Dies wird eine bedeutend schwerere Aufgabe. Alles andere als eine Niederlage wäre eine Überraschung. Insgesamt schlägt sich das Team achtbar und es wird Platz 6 angepeilt. Wenn es sehr gut läuft, kann es sogar Platz 5 werden.

Zum Spielbericht

 

2.Damen beim Spitzenreiter

Freitag, 28. Oktober 2011 um 00:09 Uhr | Autor: Axel

 

Einen Tag nach dem Aufgalopp gegen CTTC ging es den erwartet schweren Gang zum Spitzenreiter SSV Friedrichshain 3. Obwohl sich unsere Mädels in dieser Saison achtbar schlagen, rechneten sie sich hier nicht wirklich viel aus. Man spielte bereits vor zwei Jahren schon einmal gegen dieses Team. In diesem Jahr verstärkte sich der Gegner noch mit einer Spielerin aus einer höheren Mannschaft.
Für uns gab es am Spieltag noch eine Hiobsbotschaft, denn Ilka fiel kurzfristig aus und noch kurzfristiger sprang Bianca dafür ein. Wie erwartet konnten Katana, Bianca, Anja und Petra dem Gegner kaum Paroli bieten. Letztlich verloren sie mit 1 : 8. Den einzigen Punkt holte Anja mit einem glatten Sieg gegen Rauchmann. Ansonsten waren noch zwei Fünfsatzniederlagen von Katana und Anja. Vielleicht sieht es im Rückspiel etwas besser aus.
Beim nächsten Spiel in Heiligensee sollte Ilka wieder spielen können.
Zum Spielbericht

 

2.Damen in Heiligensee

Sonntag, 06. November 2011 um 23:49 Uhr | Autor: Axel

 

Am heutigen Sonntag fuhren Katana, Ilka, Bianca und Anja zum TTC Heiligensee, einer Mannschaft aus dem unteren Mittelfeld. Eine durchaus lösbare Aufgabe für die Mädels, die dann auch mit einem 8 : 5 erfolgreich abgeschlossen wurde.
Beide Doppel verloren den ersten Satz jeweils mit 11:13. Während Katana/Ilka den Spieß umdrehen konnten, reichte es für Bianca/Anja nur zu diesem Satz.
In den ersten Einzeln verlor Ilka in drei Sätzen gegen die Nummer 1 und glaubte schon an einem schwarzen Tag für sich. Katana ließ ihrer Gegnerin ebenso wenig eine Chance. Anja begann recht zittrig und gab den ersten Satz ab, um dann immer besser ins Spiel zu kommen und gewann dann doch noch recht sicher. Bianca begann nicht schlecht, jedoch gingen die beiden anderen Sätze sehr deutlich weg. Zwischenstand somit: 3 : 3
Der nächste Einzelblock brachte die Vorentscheidung, denn hier gingen wir dreimal im direkten Duell der Positionen als Sieger hervor. Katana gewann das Spitzenspiel ohne Satzverlust, wobei der letzte Ballwechsel ein Augenschmaus war, denn bei 10:9 traf Katana Netz und Kante, sicherer geht es nimmer. Ilka schien sich doch wieder ihrer Stärke zu besinnen und gewann ebenfalls in drei Sätzen. Gegen eine Miss Ballhalten hatte es Bianca schwer, hier hapert es noch an der Spieleröffnung. Am Ende waren die Sätze knapper als im Spiel zuvor. Anja konnte diesen Durchgang jetzt erfolgreich abschließen. Doch im ersten gewonnenen Satz musste sie immerhin 12 Punkte zulassen, um danach immer besser zu werden. Zwischenstand: 6:4
Abschließend gewannen Katana und Anja ganz sicher, während Bianca zwar ihr bestes Spiel bot, jedoch gegen die Nummer 1 ohne Chance blieb. Endstand 8:5 für Pankow.
Damit hat sich die Mannschaft im oberen Mittelfeld etabliert und könnte mit 12:8 Punkten abschließen, wenn das Spiel gegen Vorspiel erfolgreich bestritten wird. Für Punkte beim OSC sieht es besetzungsmäßig nicht so rosig aus.
Zum Spielbericht

 

2.Damen gegen Vorspiel

Dienstag, 15. November 2011 um 22:39 Uhr | Autor: Axel

 

Gegen die sehr frühzeitig angereisten, aber nicht in Bestbesetzung angetretenen Gäste von Vorspiel SSL gelang in der Besetzung Katana, Ilka, Bianca und Anja ein 8 : 2.

Beide Doppel gingen über drei Sätze, denn Katana / Ilka verzichteten diesmal auf einen Satzverlust und ließen im zweiten Satz keinen Punkt zu. Im anderen Doppel verfehlten Bianca / Anja einen Satzgewinn, im dritten Satz allerdings ganz knapp.

In den nachfolgenden sechs Punktgewinnen ließen nur zweimal Ilka und einmal Anja einen Satz liegen. Sehr gut auch das 3:0 von Bianca, die jedoch im zweiten Spiel keinen Satzgewinn verbuchen konnte. Den Schlusspunkt besorgte wieder einmal Anja mit einem klaren 3:0.

Damit steht das Team mit 12 : 6 Punkten auf Platz 4. Da im nächsten Spiel nicht die Bestbesetzung zur Verfügung steht, wird es am Ende auf Platz 5 hinauslaufen.

Zum Spielbericht

 

2.Damen beim OSC

Freitag, 25. November 2011 um 20:39 Uhr | Autor: Axel

 

Zum zehnten und letzten Punktspiel der Vorrunde fuhren Katana, Ilka, Bianca und Petra zum Neuling Olympischer SC nach Schöneberg. Anja fehlte wegen Urlaub. Mit einem Sieg wäre das Team in Tuchfühlung zum Spitzentrio geblieben. Nach getaner Arbeit konnte ein 8 : 6-Sieg verbucht werden.
Grundlage für den Erfolg bildeten zwei gewonnene Doppel. Katana/Ilka gewannen ohne Satzverlust und Bianca/Petra gaben nur den dritten Satz ab. Eine gute Ausgangsbasis für die folgenden Einzel.
Katana und Ilka gewannen jeweils in drei Sätzen. Nach der beruhigenden Führung konnten Petra und Bianca ihre Spiele absolvieren. Petra verlor die beiden ersten Sätze knapp und schaffte im dritten Satz leider nicht die Wende. Bianca stellte mit einem glatten Sieg den Zwischenstand von 5 : 1 her.
Im folgenden Einzelblock dominierten die Gastgeber. Den einzigen Sieg konnte Ilka in fünf Sätzen verbuchen. Dazu kam noch je ein Satzgewinn von Katana und Petra. Neuer Zwischenstand nur noch 6 : 4.
Die Schlusseinzel begannen gut, denn Katana konnte mit einem Viersatzsieg das Unentschieden sichern. Dagegen hatten Bianca und Petra wenig Chancen, den Sieg perfekt zu machen. Dies blieb dann dem Matchwinner Ilka überlassen, sie markierte mit einem Viersatzsieg den Endstand von 8 : 6.
Damit wurde der vierte Tabellenplatz untermauert. Mit ein wenig Glück kann noch der Relegationsplatz 3 geschafft werden.
Zum Spielbericht

 

Unentschieden gegen Meteor 2

Montag, 09. Januar 2012 um 23:30 Uhr | Autor: Axel



Zum heutigen Punktspiel empfingen wir, Katana, Ilka, Anja und Bianca,  die 2.Mannschaft vom BTTC Meteor. Der Gast trat mit einer wesentlich stärkeren Aufstellung als im Hinspiel an. Die Nummer 1 vom Hinspiel war dieses Mal die Nr. 3. Am Ende erkämpften unsere Mädels ein Unentschieden, obwohl noch ein Tick mehr drin war.
Zur Freude aller konnten beide Doppel gewonnen werden. Katana/Ilka hatten nur im dritten Satz ihre übliche Denkpause, denn eine 5:0-Führung wog beide zu sehr in Sicherheit. Im anderen Doppel hatten Anja/Bianca das nötige Glück und Können, um in einem sogenannten Seitenspiel in fünf Sätzen zu gewinnen. Satz 1, 3 und 5 ging an uns.
Diesen 2 : 0 Vorsprung galt es zu behaupten. Jedoch unterlagen Katana und Ilka danach, wobei Ilka nach zwei gewonnenen Sätzen nicht mehr so recht mit ihrer Gegnerin klar kam, da diese immer weniger machte und nur den Ball rüberschob. Im unteren Paarkreuz gewann Anja gegen die Nummer 4, während Bianca gegen die Nummer 3 ebenfalls vier Sätze spielte. Zwischenstand: 3 : 3.
In den direkten Vergleichen wurden wieder die Punkte geteilt. Sowohl Katana als auch Ilka sorgten mit ihren Siegen für eine 5 : 3 Führung, die jedoch nicht ausgebaut werden konnte, da Anja und Bianca ihre Spiele verloren. Insbesondere die 2:3 Niederlage von Bianca war unglücklich, da dies der Punkt für einen späteren Sieg hätte sein können.
Nach dem Zwischenstand von 5 : 5 ging es in die Schlusseinzel. Hier waren die Vorzeichen gut verteilt, denn von Katana und Ilka waren Siege eingeplant. Für Anja und Bianca galt es, eine Überraschung zu schaffen. Das obere Paarkreuz holte die beiden Punkte zum wichtigen Unentschieden. Für das untere Paarkreuz blieb leider die Erfolgsmeldung aus. Damit war das Unentschieden besiegelt.
Anzumerken sei noch, dass es insgesamt 22 Sätze gab, die mit der Minimaldifferenz endeten und es weitere 11 Sätze gab die zu 8 ausgingen. Insgesamt viele spannende Sätze.
Das nächste Spiel findet am 22.01. bei Prußen 90 statt.
Hier der Spielbericht

 

2.Damen siegen bei Preußen mit 8 : 2

Sonntag, 22. Januar 2012 um 22:30 Uhr | Autor: Axel

 

Das Nachholspiel vom Rückrundenbeginn führte die 2.Damen zu den sympathischen Mädels von Preußen 90. Das Hinrundenspiel wurde mit 8 : 2 gewonnen. Ein ähnliches Ergebnis wurde auch dieses Mal angepeilt. Beide Teams spielten in der gleichen Besetzung. Nur mit dem Unterschied, dass die Reihenfolge sich beim Gastgeber aufgrund einer Umstellung änderte.
Im Vergleich zum Hinspiel wurden beide Doppel gewonnen. Katana/Ilka gewannen gegen Kegel/Schultz ebenso wie Anja/Petra gegen Schulze/Dupke.
In den Einzeln gewann Katana recht sicher gegen Schultz. Ilka hatte es dieses Mal mit Kegel zu tun, gegen die sie im Hinspiel nicht spielte, da die Gegnerin dort noch an Position 3 spielte. Leider verlor Ilka ihr Spiel. Danach konnte der Gastgeber einen weiteren Punkt verbuchen, denn Petra schaffte es nicht, ihre Gegnerin Schulze ernsthaft zu gefährden. Anja stellte gleich darauf den alten Abstand wieder her. Sie hatte gegen die Nummer 4 Dupke keinerlei Mühe. Zwischenstand: 4 : 2.
Im folgenden Einzelblock gab es nur noch Siege für unsere Mädels. Katana hatte gegen die Topspielerin einige Mühe. Nach verlorenem ersten Satz, wurde der zweite Satz gewonnen. Am Nachbartisch ließ Ilka den gleichen Spielverlauf zum Satzausgleich folgen. Danach gelangen ihr die beiden folgenden Sätze zum Sieg. Bei Katana drohte der nächste Satzverlust. Bei einem Rückstand von 5:10 war es nur die Frage, wann ihre Gegnerin den Satz zu macht. Dies gelang jedoch nicht und Katana konnte mit 12:10 den Satz nach Hause fahren. Danach war das Spiel gelaufen. Anja ließ sich gegen die Nummer 3 nicht von ihrer Linie abbringen und gewann sicher mit 3:0, dem wollte Petra im letzten Spiel des Matches nicht nachstehen. Sie gewann ihr Spiel ebenfalls glatt.
Insgesamt ein erfolgreicher Ritt nach Friedrichshain. In zwei Tagen wartet in Hohenschönhausen ein stärkerer Gegner, der zudem auch noch ein hartnäckiger Verfolger von uns ist.
Hier geht es zum Spielbericht.

 

2.Damen holen verdientes Unentschieden

Dienstag, 24. Januar 2012 um 23:55 Uhr | Autor: Axel

 

Zwei Tage nach dem Sieg bei Preußen 90 galt es, den errungenen Vorsprung vor TuS Hohenschönhausen zu verteidigen. Angesichts einer überragenden Einzelspielerin auf des Gegners Seite kein leichtes Unterfangen. Am Ende wurde ein Unentschieden erreicht.
Dabei begann es nicht so wie gedacht. Wurden im Hinspiel noch beide Doppel gewonnen, so gingen sie dieses Mal beide weg. Dabei hatten es Katana/Ilka auf dem Schläger, doch die Gastgeber mit der Nummer 1 drehte einen Zweisatzrückstand. Leider schafften es Anja(Petra auch nicht, gegen das vermeintlich schwächere Doppel zu gewinnen.
Unter diesen Umständen war es schwer, den 8 : 5-Sieg vom Hinspiel zu wiederholen. Es folgte der nächste Punkt für Hohenschönhausen, denn Ilka konnte gegen Anja Meil nur einen Satz gewinnen. Katana gewann dagegen erwartungsgemäß in drei Sätzen. Petra war drauf und dran, nach zwei verlorenen Sätzen noch zu gewinnen. Jedoch musste sie der Gegnerin nach fünf Sätzen gratulieren. Zwischenstand: 2 : 4
Die nächsten Spiele gingen wieder über fünf Sätze. Katana hatte es nun mit der bis dahin ungeschlagenen Anja Meil zu tun. Am Sonntag ließ unsere Nummer 1 bereits verlauten, dass sie dieses Mal gewinnen möchte. Nach einer wirklich tollen Leistung gewann Katana mit 3:2. Ilka hätte sich nicht über fünf Sätze schleppen müssen, wenn im vierten Satz der Sack zugemacht worden wäre.
Erfreulich ging es weiter. Der Punkt von Anja war fest eingeplant, ein weiterer Punkt von Petra war wünschenswert. Nach verlorenem ersten Satz folgten drei nervenstarke Sätze zum 3:1. Neuer Zwischenstand: 5 : 5
Alle restlichen Spielen wurden in drei Sätzen gespielt. Die Siege von der jeweiligen Nummer 1 waren erwartet worden. Leider vermochte es Petra nicht, gegen die Nummer 2 einen Satz zu gewinnen, obwohl die Satzergebnisse recht knapp waren. Dafür besorgte Ilka den Punkt zum wohlverdienten Unentschieden.
Hier geht es zum Spielbericht

 

2.Damen gegen Friedrichshain 4

Montag, 06. Februar 2012 um 23:55 Uhr | Autor: Axel

 

Zum 14.Saisonspiel empfing die 2.Damen die vierte Mannschaft vom SSV Friedrichshain. Im Hinspiel gab es ohne Anja eine 6 : 8 Niederlage. Für das heutige Spiel wurde ein Sieg angestrebt. Am Ende gewannen die Mädels verdient mit 8 : 4.
Es fing sehr gut an, denn beide Doppel wurden ohne Satzverlust gewonnen. Das war die gewünschte Ausgangsposition, um ohne Druck spielen zu können. In den ersten Einzeln spielte Katana nahtlos weiter und gewann in drei sehr klaren Sätzen. Am anderen Tisch hatte es Ilka gegen Anja Dahlke weitaus schwerer. Leider folgte dem gewonnenen ersten Satz kein weiterer. In den Sätzen drei und vier war jedoch noch etwas mehr drin. Im unteren Paarkreuz begann Anja furios und gewann den ersten Satz zu 1. Dass dies nichts zu bedeuten hat, zeigte sich im nächsten Satz, den Anja knapp verlor, um danach wieder zweimal zu 7 zu gewinnen. Bianca hatte ihrerseits gegen die Nummer 3 kaum Chancen und unterlag 0:3. Zwischenstand 3 : 1.
Im Spitzeneinzel wollte Katana den Hinrundensieg gegen Anja Dahlke (knappes 3:2) wiederholen. Dies gelang mit einem 3:1 hervorragend. Ilka hatte in ihrem zweiten Spiel nur im dritten Satz Probleme und gewann ohne Satzverlust. Eigentlich hätte Anja nach der beruhigenden Gesamtführung befreit aufspielen können. Im ersten Satz klappte es bestens, denn wieder sprang ein 11:1 heraus. Auch diesmal sorgte das nicht für ein ruhiges Spiel. Anja konnte nur noch Satz Nummer 3 knapp gewinnen und musste so mit 2:3 passen. Mit einem Sieg hätte Anja bereits den Sack zum 8 : 2 zubinden können, denn Bianca gewann am Nebentisch in fünf Sätzen. Nach einem Zweisatzvorsprung machte Bianca es noch einmal spannend, denn sie schaffte erst im fünften Satz (11:2) den Punktgewinn.
Somit mussten Anja und Katana erneut an den Tisch. Gegen die Nummer 1 hatte Anja erstaunlich viel Spielraum, den sie auch fast zum Sieg genutzt hätte. Aber nach Verlust der ungeraden Sätze musste Anja ihrer Gegnerin gratulieren. Es lag nun an Katana, den Sack zuzubinden. Letztlich klappte es mit einem 3:1, wobei sie mehr mit der eigenen Frische als mit der Gegnerin zu kämpfen hatte. Endstand: 8 : 4. Alles in allem ein verdienter Sieg.
Zum Spielbericht


2.Damen gegen Spitzenreiter Friedrichshain 3

Montag, 20. Februar 2012 um 23:55 Uhr | Autor: Axel

 

Am 20.02.2012 empfing die 2.Damen, heute erstmals im neuen Pankower Damen-Look, den ungeschlagenen Spitzenreiter Friedrichshain 3. Da es im Hinspiel eine 1 : 8-Klatsche gab, hofften die Mädels auf ein besseres Abschneiden. Am Ende hätte es eine faustdicke Überraschung geben können.
Auf unserer Seite spielten diesmal Katana, Ilka, Anja und Petra. Der Gast hatte eine Spielerin aus der vierten Mannschaft mitgebracht. Da Katana die Mädels aus Friedrichshain auch sehr gut kennt, wollte sie heute unbedingt gegen diese Spielerinnen gewinnen.
Im ersten Satz sahen Katana/Ilka nicht viel Land. Dass es auch besser geht, bewiesen sie mit einem ebenso deutlichen Satzgewinn. Der dritte Satz sollte die Weichen Richtung Sieg stellen, sie gewannen ihn zu 10. Danach wurde der Sieg zu 7 eingefahren. Im Paralleldoppel verloren Anja/Petra ebenfalls den ersten Satz, gewannen hier auch den zweiten Satz. Dabei blieb es auch. Nach den Doppeln also Punkteteilung.
In den folgenden Einzeln spielte Katana gegen Walther, konnte dabei nur den dritten Satz gewinnen, danach folgte ein knappes 11:13. Ilka hatte die schwere Aufgabe gegen die Nr.1, eine typische Abwehrspielerin aus ehemaliger Friedrichshainer Schule. Ilka mühte sich redlich, hat aber gerade gegen diese Art von Spielerinnen noch so ihre Probleme. Anja hatte danach die weitaus leichteste Aufgabe, die sie in drei Sätzen auch souverän löste. Petra gewann danach gegen Neubert einen Satz, was sehr gut war, wie sich später noch herausstellen sollte. Neuer Zwischenstand: 2 : 4
Danach spielte Katana gegen die Ballhalte-Artistin. Immerhin hat es Katana in der Rückrunde geschafft, alle Nr. 1-Spielerinnen zu besiegen. Das Vorhaben begann recht ernüchternd. Nach einer taktischen Umstellung gelang die Wende und sie führte 2:1, um dann in den Trott des ersten Satzes zu fallen. Im Entscheidungssatz war sie dann wieder hellwach und gewann das Spiel. Gegen eine gutaufgelegte Walther schaffte Ilka erneut keinen Satzgewinn. Also war es mal wieder an der Zeit, dass Anja einen Punkt macht. Nach einem verpassten ersten Satz, schaukelte Anja das Spiel nach Hause. Jetzt hätte Petra für einen wichtigen Punkt sorgen können, jedoch klappt es im Moment nocht nicht, die Traingsleistungen im Spiel umzusetzen. Zwischenstand: 4 : 6.
Jetzten mussten Anja und Katana ran. Anja schlug sich gegen die Nr. 1 mehr als nur achtbar, wenn man auch noch bedenkt, dass dies nun garnicht Anjas Spiel ist. Über die Stationen 1:0, 1:2 gelang ihr ein wirklich hart umkämpfter Sieg. Auf einmal standen die Chancen für einen Punktgewinn super. Ausgerechtnet Katana hatte heute nicht ihren besten Tag und verlor ihr letztes Spiel in vier Sätzen. Ihr wäre es heut lieber gewesen, wenn sie gegen Neubert und Walther gewonnen hätte und dann eventuell gegen Scherka verloren. Der nächste Punkt war bereits fest eingeplant, denn Ilka sollte wohl nix anbrennen lassen. Aber auch gegen die Nummer 4 kann man schon mal einen Satz abgeben. Umgekehrt stand Petra gegen Walther vor der gleichen Aufgabe. In den ersten beiden Sätzen konnte Petra gut mithalten, jedoch begünstigt durch die Fehler ihrer Gegnerin.
Alles in allem eine knappe Niederlage mit dem Touch, dass eine Überraschung möglich war, wobei Anja heute wieder super glänzte.
Am Sonntag geht es zu einem leichteren Gang nach Zehlendorf.

Hier der Spielbericht

 

2.Damen mit 8 : 0 bei Düppel 2 erfolgreich

Montag, 27. Februar 2012 um 15:30 Uhr | Autor: Axel

 

Bei solch einem Ergebnis gibt es nicht viel zu schreiben. Es wurde der erwartete klare Sieg verbucht und keine Spielerin verlor ein Spiel.

Erwähnenswert jedoch noch Ilka's erstes Spiel, wo sie noch rechtzeitig die Kurve kriegte und das Spiel nach zwei verlorenen Sätzen noch drehen konnte.

Beim nächsten Heimspiel wird es gegen Heiligensee wieder etwas schwerer.

Der Spielbericht.

 

Klarer 8 : 1 Sieg gegen Heiligensee 3

Dienstag, 06. März 2012 um 11:30 Uhr | Autor: Axel

 

In der Besetzung Katana, Ilka, Anja und Birte, der erste Einsatz in der Rückrunde, wurde gegen die dritte Mannschaft vom TTC Heiligensee klar gewonnen. Erheblichen Widerstand leistete lediglich die Mannschaftsführerin von Heiligensee, Daniela Schmiedeke. Ihr gelang auch der einzige Sieg gegen Ilka sowie eine knappe Fünfsatzniederlage gegen Katana.

Alles in allem ein entspanntes Spiel. Das nächste Auswärtsspiel beim CTTC 70 dürfte ebenso verlaufen. Dafür geht es am letzten Spieltag noch einmal ums Ganze, die junge Truppe vom OSC wird weitaus mehr Gegenwehr leisten.

Zum Spielbericht

 

Klares 8 : 1 bei der 2.Mannschaft vom CTTC 70

Mittwoch, 14. März 2012 um 11:07 Uhr | Autor: Axel

 

Dieses Spiel musste verlegt werden, da es auf einen Tag während der Deutschen Meisterschaften in Berlin terminiert wurde.

Das Ziel war klar vorgegeben: Möchte das Team noch Platz 3 erreichen, dann musste bestmöglich gewonnen werden. Dies wurde mit einem klaren 8 : 1 geschafft.

Hier der Spielberich

 

Vorbericht zum Spiel gegen OSC

Freitag, 13. April 2012 um 11:30 Uhr | Autor: Axel

 

Nach unserem Spiel beim CTTC mussten wir gespannt auf die anderen Ergebnisse von Friedrichshain 4 warten. Im schlechtesten Fall hätte Friedrichshain alle noch ausstehenden Spiele klar gewonnen und wir wären beim letzten Spiel vor einer kaum lösbaren Aufgabe gestanden.

Zum Glück reichte es für Friedrichshain nur zweimal zu einem 7 : 7, wobei besonders das Remis bei Preußen 90 eine Überraschung war - Danke Mädels!

So können wir im letzten Spiel ohne Siegen-zu-müssen antreten. Es soll ein lockeres und entspanntes Spiel werden.

Ob es erneut zu einem 8 : 6 wie im Hinspiel kommt, bleibt abzuwarten.

 

2.Damen siegen mit 8 : 2

Dienstag, 17. April 2012 um 00:32 Uhr | Autor: Axel

 

Zum Abschluss der Saison empfing die 2.Damen den OSC aus Schöneberg. Im Hinspiel gelang ein 8 : 6 Erfolg, den die Mädels gern wiederholen wollten. Auch diesmal fehlte auf beiden Seiten eine wichtige Spielerin. Bei den Gästen trat die Nr.1 und MF Julia Risse nicht an. Auf unserer Seite konnte Anja wegen einer Verletzung nur moralische Unterstützung leisten. Schön war auch, dass Bianca nebst Baby dabei war, so war die Mannschaft zum ersten Mal komplett bei einem Spiel anwesend.
Da die Mannschaft vor diesem Spiel bereits als Relegationsteilnehmer feststand, konnte das Spiel entsprechend locker angegangen werden. Dies fiel uns nicht schwer, da der Spieltag von zwei Geburtstagen eingerahmt wurde. Was lag da näher, als ein Kaffee- und Kuchengelage abzuhalten. Zudem gab es auch noch einen feuchtfröhlichen Umtrunk.
Leider hatte es die Schule nicht geschafft, die Halle und die Umkleideräume nach dem Missstand der letzten Woche entsprechend zu reinigen.
Das Spielerische sei schnell erzählt. Bis auf zwei Spielgewinne der gegnerischen Nummer 3 gab es keine nennenswerte Gegenwehr. Das sollte uns an diesem Abend jedoch nicht stören. Positiv war auch, dass alle Spielerinnen an der Punktausbeute beteiligt waren. Ein Dank auch an Mirko, Jim und Jonas, die angesichts des klaren Sieges alle Platten abbauten.

Folgende Punkte sind zu erwähnen:

- Platz 3 zum Saisonabschluss (26:10)
- Platz 2 in der Rückrunde (14:4)
- Katana Platz 3 in der Einzelauswertung (33:7)
- Katana/Ilka Platz 1 in der Doppelauswertung (13:2)

Aufgrund der guten Leistungen müssen die Mädels noch "Nachsitzen" - Sprich: Relegationsspiele bestreiten, die zum Aufstieg in die Kreisliga führen können.

Hier geht es zum Spielbericht

 

2.Damen in der Relegation erfolglos geblieben

Sonntag, 06. Mai 2012 um 21:40 Uhr | Autor: Axel

 

In der Relegation zur Damen Kreisliga waren Blau-Weiß Buch sowie CFC Hertha 06 unsere Gegner. Am Ende fuhren wir mit leeren Händen heim.

Wie zu befürchten, war das Fehlen unserer verletzten Anja ein großes Handicap. Ohne auf die Leistungen aller einzugehen, sei angemerkt, dass nicht alle Spielerinnen punkten konnten.

Dafür waren wir jedoch in Punkto Outfit und das leibliche Wohl absolut Spitze. Vielen Dank an Petra und Katana für die Verpflegung.

Ein Danke auch an die Einsatzbereitschaft von Bianca und Birte.

Alles muss noch nicht verloren sein, denn in aller Regel haben die Gescheiterten der Relegation noch ein Nachrückrecht bei freien Plätzten. Wir wünschen der Anja einen erfolgreichen Abschluss der Reha-Maßnahme und dass sie bald wieder mittrainieren kann.