Empfehlung des DTTB zum Training und Wettkampf

... aktualisierte Hinweise vom 26.05.2020

Schutz- und Handlungskonzept Corona vom DTTB Stand 26.05.2020
Schutz-_und_Handlungskonzept_Covid_19_St[...]
PDF-Dokument [184.6 KB]

... aktualisierte Hinweise vom 13.05.2020

Schutz- und Handlungskonzept des DTTB zu Corona - Stand 13.05.2020
Schutz-_und_Handlungskonzept_Covid_19_St[...]
PDF-Dokument [178.5 KB]

Quelle: www.bettv.de

 

Empfehlungen des Deutschen Tischtennis-Bundes für den
Wiedereinstieg in den Trainings- und Wettkampfbetrieb

 
Beschreibung Tischtennis allgemein:

• Tischtennis ist Individualsport
• Tischtennis ist kein Kontaktsport
• Trainingspartner/Wettkampfgegner sind mindestens 2,74m (Länge des Tisches) voneinander getrennt

 

Anpassungen in der Trainings- bzw. Wettkampfpraxis

 

• Die geltenden Abstands- und Hygienemaßnahmen werden eingehalten
• Die Trainingszeiten werden individuell innerhalb der Obergrenzen für die Teilnehmerzahl eingeteilt (kein offener Trainingsbetrieb)
• Auf- und Abbau von Tischen und Materialien erfolgt durch fest eingeteilte Personen, die dafür Handschuhe und Mundschutz nutzen
• Dort, wo es räumlich möglich ist, werden die Tische zum Training im Außengelände der Hallen aufgestellt
• Alle genutzten Tische werden räumlich durch Umrandungen voneinander abgetrennt, bei Hallen mit Trennvorhängen werden auch diese genutzt. Die Spielboxen (lt. Regel min.12 x 6m) können auch größer gebaut werden
• Die Spieler*innen nutzen ausschließlich eigene Schläger, keine Leihschläger vom Verein/Trainer
• Es gibt fest eingeteilte Trainingspaarungen
• Für Angehörige von Risikogruppen wird zu bestimmten Zeiten geschütztes Training angeboten.
• Zwischen zwei Tischbelegungen wird jeweils eine 10-minütige Pause eingeplant, um einen kontaktlosen Wechsel am Tisch zu ermöglichen
• Schläger, Bälle und Tisch werden nach jeder Paarung desinfiziert
• Es wird kein Doppel gespielt
• Die Spieler*innen einer Paarung nutzen jeweils einen eigenen Ball, den nur sie/er berühren bzw. ins Spiel bringen darf
• Die beiden Bälle der Trainingspaarung sind deutlich voneinander unterscheidbar (z.B.: weiß/orange)
• Es findet kein Training am Ball-Roboter sowie kein Balleimer-Training statt
• Es gibt keinen Seitenwechsel
• Umkleideräume und Duschen werden nicht genutzt
• Kein Shakehand/Abklatschen zu Beginn und Spielende
• Kein Anhauchen des Balles
• Kein Abwischen des Handschweißes am Tisch

• Trainer*innen im Nachwuchstraining halten Abstand, tragen einen Mundschutz und führen keine Bewegungskorrekturen/Hilfestellungen durch
Wettkampfbetrieb (regulärer Beginn Ende August)

 

Zusätzliche Regelungen für Wettkämpfe:

 

• Die Anreise zu Wettkämpfen erfolgt individuell, nicht in Fahrgemeinschaften
• Individualwettkämpfe finden unter Begrenzung der in der Halle anwesenden Personenzahl gemäß den jeweils geltenden Vorschriften statt
• Das Spielsystem im Ligenspielbetrieb kann den zum Zeitpunkt des Saisonbeginns geltenden Bestimmungen angepasst werden (3er, 4er, oder 6-er-Mannschaft ohne Doppel)
• Der gesamte Wettkampfablauf (Spielen, Coaching, Mannschaftsbank, ggf. erforderlicher Schiedsrichtereinsatz) wird so gestaltet, dass das Abstandsgebot über die gesamte Dauer des Wettkampfes eingehalten wird.

 

Hier findet ihr ein Leitplanken für die Zeit nach der Kontaktbeschränkung.